Blog 4 - Bewusstsein für andere

Nach Level 3, Bewusstsein für sich selbst, gehen wir nun den Schritt zu Level 4, Bewusstsein für andere. Wer sich selbst gut kennt, mit seinen Stärken, Schwächen, Bedürfnissen, Meinungen und Werten, der hat die perfekte Ausgangsbasis, um in den empathischen Austausch mit anderen zu gehen, um mehr über deren Weltbild und Perspektive zu lernen und verstehen.

 

Hinter jeder Meinung steckt ein Grund

 

Jeder Mensch hat eine eigene Perspektive auf die Welt und ist anders sozialisiert. Selbst ein und derselben Person sind, möglicherweise durch eine veränderte Lebenssituation, zu einer anderen Zeit in ihrem Leben, vollkommen andere Dinge wichtig. Jede Sichtweise ist immer eine subjektive.

 

In Level 4, Bewusstsein für andere, geht es darum, herauszufinden, warum andere Menschen so denken, wie sie denken. Denn hinter jeder Meinung steht ein Grund. Dieser Grund kann wohl reflektiert sein oder vergleichsweise wahllos, aber es gibt immer einen Grund. Es geht um das empathische Erforschen der Hintergründe jedes Einzelnen und das Verständnis von Ursache und Wirkung auf individueller Ebene. Warum denkt der oder die andere zu einem Thema, so wie er oder sie darüber denkt? Was steckt dahinter?

 

Empathie

 

Empahtie ist die wahrscheinlich wichtigste Kompetenz in der Politik. Dabei geht es nicht nur darum, emotional Mitfühlen zu können, sondern um tiefes Verständnis. Die Beweggründe und Entwicklungsschritte nachvollziehen zu können und zu verstehen. Sich offen aufeinander einzulassen und wirklich hinzusehen. Das ist keine einfache Übung. Aber es lohnt sich. Was ist die Motivation? Welche Lebensgeschichte steht dahinter? In welcher Situation befindet sich jemand im Moment? Wenn wir auf diese Reise gehen, kann Spannendes entstehen.

 

Denn im empathischen, offenen Austausch bewegt sich oftmals etwas. Das kann bei sich selbst sein. Das kann bei jemand anderem sein. Oder bei allen Beteiligten. Durch den Dialog und das Über-den-Tellerrand-blicken, verändert und erweitert sich die Sichtweise und das Weltbild. Und auch wenn es am Anfang vielleicht nicht so leicht ist, und niemand zu jeder Zeit 100%ig empathisch sein kann, so gilt: Übung macht den Meister.

 

Tieferes Verständnis für bessere Politik

 

Denn vielfach sind die politischen Unterhaltungen, die wir führen, nur oberflächlich. Wir haben es aber selbst in der Hand, wie und über was wir kommunizieren. Niemandem gelingt alles immer und jeden Tag gleich gut. Aber wenn wir uns des Mehrwertes bewusst sind, dann können wir Schritt für Schritt daran arbeiten, und den Fokus darauf richten, ein tieferes Verständnis für die Menschen rund um uns herum, zu entwickeln.

 

Und dieses tiefere Verständnis füreinander, hilft uns schlussendlich dabei, fundiertere politische Entscheidungen zu treffen, die unser Zusammenleben definieren. Sei es bei einer Wahl, im Engagement bei einer Bewegung oder Partei, oder im täglichen Gespräch mit Familie, Freunden, Kollegen oder Fremden. Lassen wir uns empathisch aufeinander ein!

 

Das waren, bis hierher, die 4 Basislevel der Bewussten Politik. Bewusstsein für: politische Prozesse, Medien und Inhalte, sich selbst, und andere. Seid gespannt auf den nächsten Blog!

 

Stay conscious,

David

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Direktes Kontaktformular zu "Bewusste Politik" zum Thema "Bewusstsein für andere" für Feedback, Input und Austausch und bei Wunsch Newsletteranmeldung

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

David Packer, BSc.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© David Packer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.